U13 | Knaben

U13 Knaben

U13 Mannschaft 2018-19

Knaben für die Saison 2018/2019 sind Spieler der Jahrgänge 2006 und 2007.

Diese Mannschaft trainiert in der Wintersaison derzeit 2x pro Woche auf dem Eis. Während des Sommers bereiten wir uns 1x pro Woche auf Inlineskates auf die kommende Saison vor und verbessern Ausdauer, Kraft und Koordination 3x wöchentlich beim Athletik-Training – beim ESC München ist Eishockey ein Ganzjahressport!

In der Saison 2018/2019 steht unsere Knaben-Mannschaft eigenständig im Meisterschaftsspielbetrieb des BEV in der Knaben Bezirksliga Gruppe 3 zusammen mit:

  • EHC Bad Aibling
  • EV Dingolfing
  • ESC Holzkirchen
  • EV Moosburg
  • SG Inzell / Trostberg
  • EHC Waldkraiburg

Spieltermine und aktuelle Ergebnisse findet Ihr im Spielplan.

Ralf Dahmen
Mannschaftsführung
Großer Auftritt unserer U13 in Moosburg – „Bronze“ und ein „Derbysieg“

Zum ganz großen Coup hat es leider nicht gereicht beim U13-Bezirksligen-Endturnier des BEV, aber es war denkbar knapp. Die Mannschaft hat sich großartig verkauft und im „Kleinen Finale“ um Platz drei als kleines Zuckerl auch noch unseren „Lokalrivalen“ geschlagen. Ein paar Punkte sehr knapp verloren, aber am Ende „Bronze“ gewonnen.

 

Schon die ersten beiden Spiele am frühen Morgen waren an Spannung kaum zu überbieten. Mit dem ERC Lechbruck und dem HC Landsberg II hatten wir ja die Siegermannschaften aus den beiden anderen Gruppen der vergangenen Saison als Vorrundengegner erwischt. Und gegen letztere standen wir schon um Punkt 8:00 Uhr auf dem Eis. Wir konnten zwar bereits in der 5. Spielminute in Führung gehen, mussten aber eine gute Minute später schon den Ausgleich hinnehmen. Mit diesem 1:1 endete die erste Partie und ging ins Penalty-Schießen. Zwei verwandelte und ein verschossener Penalty – auf beiden Seiten – zwang uns dann auch noch in eine „Verlängerung“, und erst der fünfte Penalty brachte die Entscheidung zugunsten unserer Gegner. Auch in Spiel 2 dieses ersten Umlaufs gingen wir in Führung, sogar gleich zwei Mal, mussten aber jeweils erneut einen Ausgleich hinnehmen. Und so hieß es nach 2:2 wieder Penalties. Diesmal jedoch war uns das Schussglück gar nicht hold, und wir konnten auch diesen Extra-Punkt nicht auf unser Konto buchen.

 

In unserer zweiten Doppel-Begegnung gegen den ERC Lechbruck lief es dann jedoch erstmal besser – die erste Partie konnten wir in der regulären Spielzeit mit 2:1 für uns entscheiden. Doch auch hier mussten wir im zweiten Spiel nach zweimaliger Führung jeweils den Ausgleich hinnehmen, und auch dieses Mal war der Penalty-Gott nicht auf unserer Seite. Nach Abschluss der Vorrunde waren somit aber immerhin sechs Punkte (3 x Remis, 1 Sieg) auf unserem Konto, und das bedeutete für uns Gruppen-Platz 2 und damit der Einzug ins „Kleine Finale“ um Platz 3 des Turniers.

 

In der anderen Gruppe machte die SG Inzell/Trostberg dort weiter, wo sie die gerade erst zu Ende gegangene Saison als Sieger unserer Liga-Gruppe abgeschlossen hatten. Ohne Punktverlust – während der Saison waren wir die einzige Mannschaft, die ihnen eine Niederlage beibringen konnte – gewannen sie ihre Vorrunden-Gruppe. Da der MEKJ sich aber in ihren beiden Spielen gegen den VfE Ulm/Neu-Ulm durchsetzen konnte, standen für unsere Münchner „Lokalrivalen“ ebenfalls sechs Punkte zu Buche, und das Spiel um „Bronze“ in diesem Turnier wurde ein echtes Münchner Derby.

 

Nachdem sich der ERC Lechbruck im Spiel um Platz 5 gegen den VfE Ulm/Neu-Ulm durchgesetzt hatte (2:1), ging es für unser Team um kurz nach 17:00 Uhr wieder aufs Eis, und die Partie begann mit einem kleinen Schock für uns, denn die „Mekis“ gingen schon in der dritten Minute in Front. Im weiteren Verlauf war das Spiel jedoch sehr ausgeglichen, und so konnten wir den Spielstand auch wieder gestalten und mit einem 1:1 in die Pause gehen. Im zweiten Teilabschnitt hatte unsere Mannschaft dann den längeren Atem – wir konnten in Führung gehen, und gaben diese bis zum Ende des Spiels nicht mehr her. Das bedeutete also einen wirklich großartigen dritten Platz für uns.

 

Am Ende wurde die SG Inzell/Trostberg dann ihrer Favoritenrolle gerecht und entschied das Finale des Tages mit 3:1 und damit auch den Turniersieg zu ihren Gunsten. Liebe Inzeller und Trostberger, Ihr habt nach einer tollen Saison noch ein tolles Turnier gespielt und wir gratulieren ganz herzlich! Vor allem gratulieren wir aber auch unserer U13 samt ihrem Trainer Fabian Vetterl zu ebenfalls einer großartigen Saison und einem tollen Erfolg beim Abschluss-Turnier in Moosburg!

 

Abschluss-Tabelle

 

  1. SG Inzell/Trostberg
  2. HC Landsberg II
  3. ESC München
  4. MEKJ München
  5. ERC Lechbruck
  6. VfE Ulm/Neu-Ulm

 

T: Aurelio Grahle-Schröder, Johannes Habereder – V/S: Moritz Brehm, Nikolai Kobro, Jakob Resch, Maxim Pielsticker (C), Luis Gerlach, Franco Schiegl, Jakob Kellner, David Fliaster, Sean Philipp Valerius, Valentin Wurzer, Caspar Güntsche (A), Philipp Birg (A)

 

[AF / Fotos: Robert Schiegl]